Haus der zwei Heiligen

Das Haus mit dem ungewöhnlichen Namen "Haus der zwei Heiligen" ist ein Beispiel des profanen Stils der Renaissance, den man in Poreč sehen kann. Das Erdgeschoss des Bauwerks ist ein halbkreisförmiger Durchgang, über dem sich zwei einfache Bogenfenster befinden. Die Fassade schmücken zwei Reliefs von stehenden Heiligen, weswegen das Haus auch seinen Namen hat. Obwohl die Figuren Skulpturenmerkmale des 13. Jahrhunderts tragen, und daher auch das Haus dem Zeitalter der Romanik zugeschrieben wurde, handelt es sich trotzdem um ein bescheidenes Bauwerk aus der Renaissance. Das Haus der zwei Heiligen stammt aus dem Ende des 15. oder Anfang des 16. Jahrhunderts, während die Skulpturen an der Fassade einst zu einem älteren Bauwerk gehörten, wahrscheinlich zum Kloster des hl. Kasijan, dessen archäologische Überreste in der Nähe gefunden wurden. Heute befindet sich im Haus das Konservatorbüro.


Sv. Mauro 16a, HR-52440 Poreč-Parenzo
T: +385 (0)52 451 711

Standort

Email

Internationales Lob für Istrien

  • Best Olive Oil Region in the world 2016, 2017 and 2018


  • Istria 52 Places To Go In 2017

  • 10 Best European
    Wine Destinations 2016

  • 10 Best Wine Travel Destinations 2015

  • World's 2nd Best Olive Oil Region 2010 - 2015

  • Top 10 Valentine's Day Retreats 2014

Neben der umfangreichen medialen Abdeckung in Zeitschriften wie etwa dem National Geographic Traveler und der Huffington Post, sowie in angesehenen touristischen Führern wie etwa dem Lonely Planet, setzen internationale Journalisten und Reiseveranstalter das Lob an Istrien und dessen Angebot fort, indem sie es unter die besten mondänen Destinationen einordnen.

Buchungen