Höhle Baredine

Die Höhle Baredine befindet sich unweit der Ortschaft Nova Vas und ist ein geschütztes geomorphologisches Naturdenkmal. Die Höhle ist 132 m tief, und wurde in einigen Phasen erforscht. Bei den ersten Forschungen, die Anfang des vorigen Jahrhunderts stattgefunden haben, kam man bis zu einer Tiefe von 80 Meter, um in den siebziger Jahren bis zur heutigen Tiefe vorzudringen. Auf dem tiefsten Niveau wurden 16 m tiefe unterirdische Seen entdeckt, die immer mit Wasser gefüllt sind.

Man kann die Höhle besichtigen, und für Touristen ist ein Pfad eingerichtet, der durch fünf Säle bis zu einer Tiefe von 60 Metern führt. Nach einer steilen Eingangsvertikale ist der Innenraum der Höhle mit reich verzierten Kalzitablagerungen, Stalaktiten, Stalagmiten und Zapfensäulen in verschiedenen Farben geschmückt. Sie bilden wundersame und interessante Formen, wie zum Beispiel die sehr realistische Statue der Muttergottes, etwa zehn Meter hohe Vorhänge, den Körper der Schäferin Milka, den schiefen Turm von Pisa, oder den Schneemann mit Laterne, der auch das Wahrzeichen der Höhle ist.

Mit der Höhle Baredine und der Schäferin Milka verbindet man eine Liebeslegende, die im 13. Jahrhundert entstanden ist. Es wird erzählt, dass sich ein Edelmann aus Poreč, Gabriel, in die wunderschöne Schäferin Milka aus Nova Vas verliebt hatte. Die böse Mutter Gabriels konnte ihre Liebe nicht verhindern, und daher gab sie den Räubern drei Goldmünzen, damit sie heimlich die schöne Milka töteten. Anstatt sie zu töten, warfen die Räuber die Schäferin in die Höhle. Als er über das schlimme Schicksal seiner Liebsten erfuhr, bestieg Gabriel sein Pferd und verschwand; danach fand man nur noch das Pferd. Die Legende sagt, dass der versteinerte Körper der unglücklichen Schäferin Milka langsam zum Grund der Höhle gleitet, auf der Suche nach ihrem Liebsten, wo wir ihn auch heute noch sehen können.

Wenn man das Abenteuer wagt, die Höhle zu besuchen, in der die Temperatur immer bei 13 bis 14 Grad liegt, kann man die interessante unterirdische Tierwelt antreffen, insbesondere den Grottenolm, ein endemisches Tier, das nur hier in diesen Karstgebieten lebt.

Tarska bb, HR-52446 Nova Vas
+385 (0)52 421 333
info@baredine.com
www.baredine.com

Standort

Email

Internationales Lob für Istrien

  • Best Olive Oil Region in the world 2016, 2017 and 2018


  • Istria 52 Places To Go In 2017

  • 10 Best European
    Wine Destinations 2016

  • 10 Best Wine Travel Destinations 2015

  • World's 2nd Best Olive Oil Region 2010 - 2015

  • Top 10 Valentine's Day Retreats 2014

Neben der umfangreichen medialen Abdeckung in Zeitschriften wie etwa dem National Geographic Traveler und der Huffington Post, sowie in angesehenen touristischen Führern wie etwa dem Lonely Planet, setzen internationale Journalisten und Reiseveranstalter das Lob an Istrien und dessen Angebot fort, indem sie es unter die besten mondänen Destinationen einordnen.

Buchungen