Kirche der hl.Foška

Die Kirche der hl. Foška in Peroj ist eine dreischiffige Basilika, in der die benediktinische Malerei erhalten geblieben ist, wahrscheinlich das monumentalste Exemplar der romanischen Wandmalerei in Kroatien.
Die Kirche der hl. Foška ist eine dreischiffige Basilika mit drei eingezogenen Apsiden, und obwohl man sie lange Zeit für ein mittelalterliches Bauwerk hielt, haben neuere Forschungen ergeben, dass sie vom Ende des 11. oder Anfang des 12. Jahrhunderts stammt.

Die Wandmalereien der hl. Foška aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhundert schuf ein begabter Meister, allem Anschein nach ein Meister aus Norditalien. Die erhalten gebliebene benediktinische Malerei ist wahrscheinlich das monumentalste Exemplar der romanischen Wandmalerei in Kroatien. Doch das Wandgemälde in der hl. Foška ist eigentlich keine Freske, weil sie auf dem trockenen Putz in der Technik der Tempera oder Halbtempera gemalt wurde. Diese Technik wurde in der Wandmalerei des Mittelalters angewandt, mit Farben, die neben Kalk auch organische Bindemittel enthielten, allem Anschein nach Eier.

In der Hauptapsis sehen wir Fragmente der Komposition der Muttergottes mit Christus im Schoß, umgeben von Engeln, und über dem Triumpfbogen sehen wir auch eine repräsentative und monumentale Darstellung der Himmelfahrt. Die symmetrische Komposition steht genau in der Mitte über der Hauptapsis und dem Altar, mit der frontal dargestellten Gestalt des Christus, der auf einem mit Edelsteinen besetzten Thron sitzt, umrahmt von einer Mandorla (Muschel), die von vier Engeln getragen wird. Darunter sieht man die Apostel, die nachdenklich und überrascht Christi Himmelfahrt beobachten.

Wegbeschreibung:
Batvači und die Kirche der hl. Foška befinden sich auf der lokalen Straße Peroj – Golubovo. Die Kirche steht im Feld, einsam gelegen, vier Kilometer nordwestlich von Peroj und vier Kilometer südöstlich von der touristischen Siedlung Barbariga.

Anmerkung:
Der Schlüssel befindet sich im Pfarrhaus Vodnjan.

T: +385 (0)52 511 420

Standort

Email

Internationales Lob für Istrien

  • Best Olive Oil Region in the world 2016, 2017 and 2018


  • Istria 52 Places To Go In 2017

  • 10 Best European
    Wine Destinations 2016

  • 10 Best Wine Travel Destinations 2015

  • World's 2nd Best Olive Oil Region 2010 - 2015

  • Top 10 Valentine's Day Retreats 2014

Neben der umfangreichen medialen Abdeckung in Zeitschriften wie etwa dem National Geographic Traveler und der Huffington Post, sowie in angesehenen touristischen Führern wie etwa dem Lonely Planet, setzen internationale Journalisten und Reiseveranstalter das Lob an Istrien und dessen Angebot fort, indem sie es unter die besten mondänen Destinationen einordnen.

Buchungen