Pfarrkirche der heiligen Pelagius und Maxim - Novigrad

Die heutige Pfarrkirche (bis 1828 Kathedrale) ist eine dreischiffige Basilika, die zwei unterschiedlichen Theorien zufolge entweder aus dem Frühchristentum oder aus der zweiten Hälfte des 8. Jahrhundert stammt. Spuren der älteren Perioden sind an der nördlichen Längswand sichtbar, in der 1972 frühchristliche Fensterrahmen entdeckt wurden. Der Kathedralenkomplex umfasste auch eine Taufkapelle und ein Bischofspalais, die in der zweiten Hälfte des 19. Jh. abgerissen wurden. Der alte, an die Kathedralenfront angelehnte Glockenturm wurde 1874 durch einen neuen, frei stehenden Turm ersetzt.

Die Kirche wurde in den Jahren 1408, 1580, 1746 und 1775 gründlich erneuert. Im Mittelalter war der Innenraum mit Freskos bemalt, wovon die Fragmente am südlichen Seitenaltar zeugen. Die heutige, neoklassizistische Front wurde 1935 fertig gestellt. Im Inneren der Kirche dominieren das barocke Altar und der erhöhte, tiefe Chor, unter dem sich eine (früh)romanische Krypta befindet.

Standort

Email

Internationales Lob für Istrien

  • Best Olive Oil Region in the world 2016, 2017 and 2018


  • Istria 52 Places To Go In 2017

  • 10 Best European
    Wine Destinations 2016

  • 10 Best Wine Travel Destinations 2015

  • World's 2nd Best Olive Oil Region 2010 - 2015

  • Top 10 Valentine's Day Retreats 2014

Neben der umfangreichen medialen Abdeckung in Zeitschriften wie etwa dem National Geographic Traveler und der Huffington Post, sowie in angesehenen touristischen Führern wie etwa dem Lonely Planet, setzen internationale Journalisten und Reiseveranstalter das Lob an Istrien und dessen Angebot fort, indem sie es unter die besten mondänen Destinationen einordnen.

Buchungen